Eine potenzielle Romanze: Immobilienmakler und Facebook

Immobilien an die Frau oder den Mann zu bringen kostet Zeit. Da ist jeder zusätzliche Kanal eine annehmbare Option. Viele Immobilienmakler sehen momentan Facebook als DAS Medium an, um erfolgreiche Abschlüsse abzuwickeln. Erhöhte Reichweite und direkte Kundenkommunikation ermöglichen schnelle Erfolge. Doch wo sind die Grenzen?

​Facebook ist nun wirklich kein neuer Kanal mehr. Und bei weitem nicht alles lässt sich über die soziale Plattform verkaufen. Immer wieder wird Procter & Gamble als Best Practice herangezogen und demonstriert, wie es möglich sein kann über Facebook erfolgreich ein Geschäft zu führen. Nur leider vertreiben wir nicht alle Windeln.

Gerade in der Immobilienbranche wird diskutiert, ob ein Facebook-Auftritt tatsächlich so profitabel ist wie dargestellt. Wir verkaufen eben nicht schnelllebige Produkte, die irgendwann aufgebraucht sind. Immobilien sind langfristige Investitionen und erklärungsbedürftig. Mit einfachen Posts kann kein Verkauf erzielt werden. Trotzdem bietet Facebook viele Vorteile für Immobilienmakler, die eine nähere Betrachtung wert sind.

Vorteile von Facebook für Immobilienmakler

Ein Vorteil springt sofort ins Auge: Facebook ist ein zusätzlicher Kanal und das bedeutet mehr Reichweite. Das Publikum ist viel größer, als auf anderen Plattformen. Denn nicht nur konkrete Interessenten tummeln sich in den blauen Weiten, sondern eben auch Freunde und Bekannte dieser.

Facebook lebt von Empfehlungen, Likes & Shares. Das bedeutet, dass es zwar durchaus sein kann, dass jemand auf Ihre Anzeige stößt der aktuell gar kein Interesse hat. Jedoch kennt er vielleicht jemanden der aktuell auf Wohnungssuche ist und empfiehlt den Beitrag, was für noch mehr Reichweite sorgt, da alle Kontakte die Empfehlung sehen können.

Damit ist Facebook ein Multiplikator. Und das Beste daran ist, dass es für Sie in der ersten Stufe zunächst völlig kostenlos ist. Erst wenn Sie sich für eine Anzeigenschaltung entscheiden, führt das zu Werbekosten, die übrigens in die Buchhaltung dürfen. Da Werbekosten den ausweisbaren Gewinn mindern, nehmen wir diese doch gerne mit.

Abgesehen von der Reichweite und den Kosten ist ein dritter Punkt entscheidend für die Präsenz auf Facebook. Was viele Unternehmen noch nicht verstehen ist, dass Facebook kein reiner Werbekanal ist. Es ist ein Kanal um mit den Kunden in den Dialog zu treten. Sie sollen für Kunden greifbarer werden. Das fördert Ihre Reputation und die Kundenbindung. Dazu gehört es auch fernab von Immobilien Themen zu posten, die Ihr Klientel interessieren. Und Ihre Kunden interessieren insbesondere Sie – die Maklerpersönlichkeit.

Spot on: Seien Sie nicht Everybody´s Makler, sondern beziehen Sie Stellung

Everyone is not your customer.“ Eine alte Marketingweisheit, die sich immer wieder bestätigt. Sie können nicht für alle da sein. Vielleicht sind Sie auf den Verkauf von hochwertigen Luxuslofts spezialisiert, oder Sie legen Wert auf nachhaltige Immobilien für Ihre Kunden. Machen Sie das deutlich. Mehr denn auch je auf Facebook, sonst gehen Sie in der breiten Masse unter.

Dazu gehört, dass Sie sich als Makler ganz klar positionieren. Zeigen Sie sich und Ihre Unternehmenswerte. Dies schließt zum Beispiel Live-Videos mit ein, welche von Facebook mit einer extra dicken Scheibe Reichweite belohnt werden. Oder haben Sie schon einmal daran gedacht, einen Schnappschuss Ihrer eigenen 4-Wände online zu stellen? Zugegeben – dazu gehört viel Mut, der aber belohnt wird. Die Facebook-Algorithmen belohnen Offenheit mehr als das Teilen von Beiträgen zum Beispiel.

Facebook ist in den letzten Jahren zu einem sehr kommerziell angehauchten Kanal geworden. Das Unternehmen versucht diesem Trend damit entgegenzuwirken, indem es selbst erstellte Inhalte belohnt. Denn Facebook soll für Freunde bleiben, nicht für Unternehmen.

Beim Aufbau einer Fanbase ist es also wichtig, Ihre Persönlichkeit als Makler zu zeigen. Das wird den kleinen, aber feinen Unterschied ausmachen. Wie wäre es beispielsweise mit einer Home Staging-Challenge? Lassen Sie Ihre Fans eine Ecke des Wohnzimmer neu gestalten, mit Vorher-Nachher-Bildern. So werden Sie sich vom Wettbewerb differenzieren und bieten potenziellen Kunden Inhalte, welche sie nicht auf den gängigen Immobilienplattformen finden.

Avatar
Johanna Dall'Omo

Als Content Managerin sind Blogbeiträge meine große Leidenschaft. Bei Ogulo beschäftige ich mich für Sie mit den neuesten Themen rund um die Digitalisierung in der Immobilienbranche.

Ogulo Blog

>