5 Gründe für den Immobilienverkauf und wie Sie diese als Makler nutzen

Deutsche sind im Kauf von Eigentum eher träge. Auch wenn die Tendenz in den letzten Jahren durch die niedrigen Zinssätze leicht zugenommen hat, ist auf lange Sicht eine Trendwende kaum zu erkennen. Wir haben für Sie die 5 Top-Gründe für den Immobilienverkauf zusammengetragen. Außerdem erfahren Sie, wie Sie als Makler diese Gründe nutzen können, um Ihre Objektakquise anzukurbeln.

Erfolgreiche Makler sprechen die Sprache ihrer Zielgruppe. In der Objektakquise ist eines der größten Herausforderungen zu zeigen, wieso genau Sie besser für den Verkauf geeignet sind als Ihre Konkurrenz.

Indem Sie die Beweggründe zum Immobilienverkauf kennen und verstehen, können Sie sich gezielter von der Konkurrenz abheben. Zudem können Sie den Verkäufern genau die Sicherheit bieten, die sie benötigen.

​Gründe für den Verkauf verstehen - mehr Aufträge erhalten

Die Welt wird immer digitalisierter und individueller. Vorbei sind die Zeiten, in denen ein generisches Angebot ausreichte, um eine möglichst große Zielgruppe anzusprechen. Es ist wichtiger denn je, die eigene Zielgruppe genau zu kennen. Nur so ist es möglich passgenaue Angebote zu präsentieren und Vertrauen aufzubauen.

In der Objektakquise bedeutet das: Sie müssen wissen, weshalb Menschen eine Immobilie überhaupt verkaufen wollen. Deutschland besitzt eine der niedrigsten Eigentumsquoten in ganz Europa. Deshalb ist der Markt besonders umkämpft und jeder Auftrag Gold wert.

Kennen Sie die Beweggründe hinter einem Verkauf, sind Sie dazu in der Lage auf den Verkäufer einzugehen. Sie geben ihm das Gefühl gut aufgehoben zu sein und bauen Vertrauen auf. Sie demonstrieren Ihre Expertise und beweisen, dass Sie als Makler die Ängste und Bedürfnisse des Verkäufers kennen.

​Top 5 Gründe  für den Immobilienverkauf

  • Eigentümer Verpflichtungen entfallen: Ein sinkendes Rentenniveau bei gleichbleibenden Instandhaltungskosten ist ebenfalls ein Grund für den Verkauf. Mit steigendem Alter der Immobilie steigen in der Regel auch die Instandhaltungskosten. Bei unsicheren Renten ist Eigentum eine inzwischen gar nicht mehr so sichere Anlage. Vor allem, wenn die Immobilie noch nicht abbezahlt ist.
  • Wohnraum zu groß: Die Kinder sind aus dem Haus und zeigen auch kein großes Interesse am Eigenheim. Veränderte Lebensumstände führen häufig zum Verkauf einer Immobilie. Das großzügige Haus wird einfach in seiner Gesamtheit nicht mehr genutzt. Der Wohnraum ist zu groß und auch die Pflege kostet Mühe. Die Alternative: Eine kleinere Mietwohnung.
  • Beendete Partnerschaften: Ändert sich die Lebenssituation, trennt man sich in vielen Fällen von der Immobilie. Geht eine Beziehung in die Brüche oder verstirbt der Lebenspartner, ziehen viele den Immobilienverkauf in Betracht. Nicht nur um das eintretende finanzielle Ungleichgewicht zu begleichen. Allein die in der Immobilie gemachten Erinnerungen und die emotionale Bindung lassen die Immobilie häufig schnell zu einem Streitobjekt werden. Der Verkauf der gemeinsamen Immobilie ist in diesen Fällen häufig die einzig faire Lösung. Der Verkauf der gemeinsam erworbenen Immobilie kann dann die einzig faire Lösung sein.
  • Finanzielle Situation: Nicht nur in der Anschaffung ist ein Haus teuer. Auch die laufenden Nebenkosten, Renovierungen und die Instandhaltung des Objekts fordern Investitionen. Ändert sich nun die finanzielle Situation, zum Beispiel durch den Verlust eines Jobs, Berufsunfähigkeit oder die Rente, sprengen die Kosten möglicherweise das vorhandene Budget. In solchen Fällen ist der Hausverkauf oftmals die einzige Lösung.
  • Erbschaften: Durch den demografischen Wandel gibt es in Deutschland eine steigende Zahl von Erbfällen, die sich auf immer weniger Erben verteilen. Experten sind der Meinung, dass in Zukunft in zwei von drei Nachlassfällen Immobilien, Grundstücke oder Wohnungen zum Erbe gehören werden. Dadurch erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, Immobilieneigentum zu erben enorm. Viele Erben besitzen jedoch bereits eine Immobilie oder eine Wohnung. Sie benötigen daher die geerbte Immobilie nicht für ihren Eigenbedarf und scheuen sich über den Aufwand der Vermietung. Der Immobilienverkauf wird daher häufig präferiert.

​Zeigen Sie Ihre Kompetenzen als Makler

Avatar
Johanna Dall'Omo

Als Content Managerin sind Blogbeiträge meine große Leidenschaft. Bei Ogulo beschäftige ich mich für Sie mit den neuesten Themen rund um die Digitalisierung in der Immobilienbranche.

Ogulo Blog

>